Um Ihren Webseiten-Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten speichert Blockpit Cookies. Mit einem Klick auf “Akzeptieren” bestätigen Sie die Verwendung dieser. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung

01Antwort

Hier finden Sie die Antwort zu Ihrer Frage

Im privaten Bereich können/sollten die jeweiligen Kryptowährungen länger als ein Jahr gehalten werden, um eine Steuerpflicht zu vermeiden. Werden die Trades im Rahmen einer GmbH, die auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert ist getätigt, ist grundsätzlich jeder Trade steuerpflichtig. 

Es besteht die Möglichkeit, die Steuerbemessungsgrundlage durch Trades zur Realisierung von Verlusten (falls möglich) kurz vor Ende der Jahresfrist zu reduzieren. Jedoch beginnt mit Realisierung automatisch der neue Beobachtungszeitraum von einem Jahr. Genauere Informationen können in unserem Blogbeitrag nachgelesen werden.

Detaillierte Informationen finden Sie auch in unserem Kryptosteuer Guide.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein
Gibt es etwas, das Sie hinzufügen wollen? [email protected]

02Ähnliche Fragen

Diese Antworten könnten Sie ebenfalls interessieren

Nutzen Sie die kostenlose Betaversion von Blockpit

Wir helfen bei der Berechnung von Steuern auf Bitcoin, Ether, Dash und Co.