Beste NFT-Steuersoftware: Software Vergleich [2023]

NFT Steuer Software Vergleich

NFTs, oder Non-Fungible Token, sind eine revolutionäre Anwendung von Blockchains, die sich schnell zum größten Krypto-Trend der letzten Jahre entwickelt hat.

NFTs ermöglichen die Schaffung einzigartiger digitaler Vermögenswerte, die gehalten, gehandelt und als Unikate verifiziert werden können. Dies hat enorme Auswirkungen auf die Welt der digitalen Kunst, Musik und andere Formen des kreativen Ausdrucks, da es den Creators ermöglicht, ihre Werke als authentische Unikate mit nachweisbaren Eigentumsverhältnissen zu verkaufen

Abgesehen davon bieten NFTs viele Gelegenheiten zum Kaufen, Handeln und Verkaufen – und zum Erzielen massiver Gewinne und Verluste. Und wo es NFT Gewinne und NFT Verluste gibt, gibt es auch NFT Steuern.

In diesem Leitfaden nehmen wir einige der führenden NFT-Steuersoftware auf dem Markt unter die Lupe, damit du den Überblick über deine NFT-Transaktionen behältst und deine steuerlichen Pflichten mühelos optimieren kannst.

Außerdem geben wir dir nützliche Tipps und Informationen, wie du die richtige NFT-Steuersoftware für deine Bedürfnisse auswählst, und vergleichen ihre Anwendungsfälle, Funktionen, Preise und Nutzerbewertungen.

Inhalt

NFT-Besteuerung verstehen

Für verschiedene Transaktionen wie das Minten, Handeln, Verkaufen und Verschenken von NFTs müssen die steuerlichen Auswirkungen verstanden werden. 

Das ist ein komplexes Thema, vor allem weil sich die Steuergesetze von Land zu Land unterscheiden können. 

Klicke auf die Links, um zu den länderspezifischen Steuerleitfäden mit ausführlicheren Informationen zu gelangen.

Die Krypto-Besteuerung in Deutschland betrachtet den Kauf oder Verkauf von NFTs als Tausch eines Tokens und erhebt daher den persönlichen Einkommensteuersatz. Wenn die Haltedauer der NFT jedoch ein Jahr überschreitet, können NFTs steuerfrei verkauft werden.

Die Krypto-Besteuerung in Österreich hat sich mit der neuen Krypto-Steuerverordnung, die am 01.03.2022 in Kraft getreten ist, erheblich geändert. NFTs gelten jedoch nicht als Krypto-Vermögenswerte und fallen noch unter die alte Regelung. Daher wird auf Gewinne aus dem Verkauf von NFTs der persönliche Einkommensteuersatz angewandt. Allerdings können NFTs in Österreich nach einer Haltefrist von einem Jahr steuerfrei verkauft werden. 

Die Besteuerung von Kryptowährungen in Frankreich hat einen anderen Ansatz: Der Kauf, das Minten, der Tausch und das Farmen von NFTs sind nicht steuerpflichtig. Wenn du jedoch einen Kapitalgewinn aus der Nutzung von NFTs erzielst und diesen Gewinn in Fiat-Währung realisierst, führt dies zu einem steuerpflichtigen Ereignis.

Die Besteuerung von Kryptowährungen in den Niederlanden wird etwas anders gehandhabt, indem du den Wert deines Vermögens (nicht nur Kryptowährungen) am 1. Januar des Steuerjahres erklärst. Im Allgemeinen sind NFTs Vermögenswerte, die in Box 3 angegeben werden müssen. Für Kunstwerke gibt es jedoch eine Ausnahme. Ob der der NFT zugrunde liegende Vermögenswert als Kunstwerk angesehen wird, sollte vom Steuerzahler oder einem Steuerberater überprüft werden.

Bei der Besteuerung von Kryptowährungen in den Vereinigten Staaten werden NFTs wie andere Kryptowährungen als Eigentum behandelt und unterliegen der Kapitalertrags- und Einkommensteuer.

Funktionen einer guten NFT-Steuersoftware

Eine gute NFT-Steuerlösung muss verschiedene Funktionen bieten, um genaue Steuerberichte zu erstellen. 

Die automatische Nachverfolgung deiner Transaktionen über Integrationen mit beliebten Marktplätzen und Wallets ist eine wichtige Funktion. So sparst du nicht nur viel Zeit, sondern kannst auch sicherstellen, dass die entscheidenden Informationen zu deinen NFT-Transaktionen korrekt sind. 

Die korrekte Nachverfolgung der Kostenbasis ist für eine genaue Berichterstattung unerlässlich.

Darüber hinaus sollte die Unterstützung länderspezifischer Steuersysteme ganz oben auf deiner Liste der Funktionen stehen, nach denen du suchst. 

Die automatische Berechnung deiner Gewinne und Verluste und die Darstellung in einem länderspezifischen Steuerbericht machen die Steuerberichterstattung einfach und ersparen dir den Gang zum Steuerberater oder der Steuerberaterin. 

In dieser Liste findest du die wichtigsten Funktionen:

  • Unterstützung für NFTs und DeFi
  • Automatischer Import von Transaktionsdaten von Krypto Börsen, Marktplätzen und Wallets über eine API-Verbindung oder den Import der Public Keys
  • Manueller Import von Transaktionsdaten über CSV-Upload
  • Identifizierung und Verfolgung von Kostenbasis und Kapitalgewinnen/-verlusten            
  • Unterstützung zur steuerliche Verrechnung von Verlusten 
  • Unterstützung für Bestandsmethoden wie FiFo
  • Genaue Berechnung der geschuldeten Steuern auf Grundlage der länder- und gerichtsspezifischen Steuergesetze
  • Erstellung individueller Steuerformulare
  • Sichere Speicherung von Benutzerdaten und Verschlüsselung sensibler Informationen
  • Tools zur Datenvisualisierung und Berichterstellung

Auf diese Funktionen solltest du auch achten, wenn du auch mit anderen Kryptowährungen handelst:

  • Unterstützung für alle wichtigen Kryptowährungen und Blockchains
  • Fähigkeit, Forks, Airdrops und andere komplexe Transaktionen zu verarbeiten
  • Fähigkeit, Margin-Trading, Futures und Derivate zu handhaben

In unserem Softwarevergleich für die besten Krypto-Steuertools findest du weitere Details!

Beste NFT-Steuersoftware 2023

Blockpit

Blockpit NFT Steuerrechner
Die Krypto Steuersoftware von Blockpit ermöglicht ausführliches Tracking, Analyse und Steuerreporting für NFTs

Blockpit wurde 2017 gegründet und war eines der ersten Unternehmen in Europa, das sich mit der Besteuerung von Krypto-Vermögenswerten befasst hat und eine führende Krypto-Steuerlösung für Privatanleger anbietet. 

Das Unternehmen ist auch aktiv an der Gestaltung und Durchsetzung der Krypto-Regulierung in der europäischen Politik beteiligt. 

Der NFT-Steuerrechner von Blockpit zeichnet sich durch einen ausgeklügelten Ansatz zur NFT-Besteuerung aus. Er unterstützt NFTs auf mehreren Blockchains und zeigt NFT-Bilder direkt in der Portfolioübersicht an. 

Er bietet direkte Integrationen für eine Vielzahl von Börsen, Marktplätzen und Wallets und bietet eine Steueroptimierungsfunktion, indem er die aktuellen Gewinne und Verluste ermittelt.

Blockpit bietet länderspezifische Steuerberichte, vorausgefüllte Steuerformulare und zusätzliche Erklärungen für Steuerbehörden. Die Steuerberichte von Blockpit wurden von KPMG ausgiebig geprüft.

Das Importieren und Verfolgen deiner NFTs und anderer Kryptotransaktionen in Blockpit ist kostenlos. 

Darüber hinaus glänzt Blockpit mit einem sehr engagierten Kundensupport.

Funktionen

  • Anzeige deiner NFT-Bilder direkt in der Transaktionsübersicht
  • NFT-Unterstützung auf mehreren Blockchains
  • Individuelle steuerliche Behandlung pro Asset-Typ (Krypto, NFTs, Derivate, Rohstoffe, Fiat)
  • Länderspezifische Steuerberichte mit vorausgefüllten Steuerformularen 
  • Erklärungen für Steuerbehörden
  • Steueroptimierung und Portfolio-Tracking inklusive

  • Länderspezifische Steuer-Frameworks können nach der Einrichtung nicht mehr geändert werden

Preisgestaltung

Pro Steuerjahr:

  • Kostenlos – Portfolioverfolgung ohne Steuerberichte
  • Lite – 49€ – Portfolio Tracking, Steuerberichte für bis zu 50 Transaktionen
  • Basic – 79€ – Portfolio Tracking, Steuerberichte für bis zu 1.000 Transaktionen, Steueroptimierungsfunktion
  • Pro – 199€ – Portfolio Tracking, Steuerberichte für bis zu 25.000 Transaktionen, Steueroptimierungsfunktion
  • Unbegrenzt – 599€ – Portfolio Tracking, Steuerberichte für unbegrenzte Transaktionen, Steueroptimierungsfunktion 

Testversion

Kostenlose Testversion mit unbegrenztem Import von Transaktionen und Portfolio-Tracking. Kein Steuerbericht.

NFT & DeFi 

NFT-Unterstützung auf Ethereum, Polygon, Solana, Terra, Crypto.org, Avalanche, Klaytn, Fantom, Tron, BNB Smart Chain, Harmony, Velas, XRP / (einschließlich Bilder)

Unterstützung der wichtigsten DeFi-Protokolle auf Ethereum, Polygon, Solana, Terra, Crypto.org, Avalanche, Klaytn, Fantom, Tron, BNB Smart Chain, Harmony, Velas, XRP, Osmosis, Moonbeam, Kujira

Unterstützte Länder

Österreich, Deutschland, Niederlande, USA, Spanien, Frankreich, Schweiz, Belgien

NFT Steuern einfach mit Blockpit!

Erstelle jetzt deinen individuellen NFT Steuerreport. Unterstützt auch Staking, Mining, DeFi und vieles mehr!

CoinTracker

Cointracker NFT Steuerrechner
CoinTracker bietet eine kostenlosen NFT Steuerrechner für bis zu 25 Transaktionen

CoinTracker bietet NFT-Unterstützung für Ethereum und Solana und zeigt Ethereum NFT-Bilder in der Transaktionsübersicht an. 

Das Tool zeichnet sich dadurch aus, dass es eine kostenlose Version gibt, die einen Steuerbericht, unbegrenzte Anbindungen an Exchanges und Wallet, sowie grundlegendes Portfoliotracking für Nutzer:innen mit bis zu 25 Transaktionen bietet.

Sie unterstützt mehr als 300 Börsen und 8000 Kryptowährungen und kann sich mit Plattformen wie TurboTax oder TaxAct verbinden, um deine Steuererklärung elektronisch abzugeben. 

Es gibt länderspezifische Unterstützung für die USA, Indien, Großbritannien, Kanada und Australien sowie teilweise Unterstützung für einige andere Länder. 

Du hast die Möglichkeit, deinen Steuerbericht mit Steuerfachleuten zu teilen, um weitere Beratung zu erhalten. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Transaktionen.

Funktionen

  • NFT Gallery für Ethereum-Adressen
  • Automatische Verbindung zu TurboTax, H&R Block Online, TaxAct oder Wolters Kluwer CCH für die elektronische Abgabe der Steuererklärung

  • Begrenzte Möglichkeiten zur manuellen Bearbeitung von Transaktionen
  • Zeigt nur NFT-Bilder auf Ethereum an
  • Fehlende DeFi-Unterstützung auf anderen Chains
  • Die Funktion zur steuerlichen Verlustnutzung ist nur im Portfolio Management Plan (Pro) integriert

Preisgestaltung

Portfolio-Verwaltung: 

  • Enthusiast – $14 pro Monat
  • Pro – $99 pro Monat (beinhaltet die Funktion zur Ernte von Steuerverlusten)

Pro Steuerjahr:

  • Hobbyist – 59€ – bis zu 100 Transaktionen
  • Premium – 179€ – bis zu 1k Transaktionen
  • Unbegrenzt – individuell bepreist

Testversion

Kostenlose Version mit 25 Transaktionen inklusive Steuerbericht, unbegrenzter Import von Transaktionen, grundlegende Portfolioverfolgung

NFT & DeFi Unterstützung

Unterstützung für NFTs auf Ethereum und Solana

Unterstützung für DeFi auf Ethereum

Unterstützte Länder

Volle Unterstützung für die USA, Indien, Großbritannien, Kanada und Australien und teilweise Unterstützung für einige andere Länder.

Koinly

Koinly NFT Steuerrechner
Koinlys Steuersoftware unterstützt eine vielzahl verschiedener Krypto Assets

Koinly ist eines der beliebtesten Krypto-Steuertools und bietet grundlegende NFT-Unterstützung für die meisten EVM-basierten Blockchains und Solana. 

Es zeichnet sich durch eine sehr einsteigerfreundliche und intuitive Oberfläche aus. 

Die umfangreiche kostenlose Version bietet, abgesehen von den Steuerberichten, fast alle Funktionen für bis zu 10.000 Transaktionen. 

Es sind generische Steuerberichte für 34 Länder verfügbar, die mehrere Kostenbasismethoden unterstützen. 

US-Kunden können eine Datei exportieren, die direkt in eine Steuererklärungssoftware wie TurboTax oder TaxACT hochgeladen werden kann.

Koinly unterstützt mehr als 20.000 Kryptowährungen, zahlreiche Börsen, Wallets und Blockchains und ist kompatibel mit DeFi, Margin und Futures Trading. 

Erfahre mehr über Koinly vs Blockpit

Funktionen

  • TurboTax Online (und CD/DVD), TaxACT
  • Mehrere Kostenbasis-Methoden
  • Intelligenter Transferabgleich zwischen deinen eigenen Wallets
  • Gute Benutzerfreundlichkeit, einfacher manueller Abgleich von Transaktionen

  • Grundlegende NFT-Unterstützung (keine Anzeige der Bilder in der Transaktionsübersicht) für die meisten EVM-basierten Blockchains wie Ethereum, BNB Smart Chain, Fantom, Avalanche, Polygon, Cronos sowie Solana.
  • Keine Funktion für Tax-Loss-Harvesting
  • Keine vorausgefüllten länderspezifischen Steuerberichte außerhalb der USA

Preisgestaltung

  • Newbie – 39€ – bis zu 100 Transaktionen 
  • Hodler – 89€ – bis zu 1.000 Transaktionen
  • Trader – 169€ – bis zu 3.000 Transaktionen

Testversion

Kostenlose Testversion mit bis zu 10.000 Importtransaktionen. Kein Steuerbericht.

NFT & DeFi Unterstützung

NFT-Unterstützung für EVM-Ketten und Solana

DeFi-Unterstützung für einfache 1:1-Transaktionen

Unterstützte Länder

Generische Steuerberichte für 34 Länder (Unterstützung mehrerer Kostenbasismethoden je nach Land: FIFO, LIFO, HIFO, Durchschnittskosten, Share Pooling & Spec ID)

Vorausgefülltes Steuerformular für die USA

Coinpanda

Coinpanda NFT Steuer Software
Coinpanda bietet kostenlose Steuerberichte bei wenigen Transaktionen

Coinpanda unterstützt NFT- und DeFi-Transaktionen und zeigt deine NFT-Bilder direkt in der Transaktionsübersicht an. 

Wenn du nicht mehr als 25 Transaktionen hast, ist Coinpanda die richtige Wahl. 

Die kostenlose Lizenz umfasst unbegrenzte Importe, DeFi, NFTs, Margin Trading und natürlich Steuerberichte. 

Für Länder wie die USA, Kanada, Deutschland und Norwegen sind länderspezifische Berichte verfügbar. 

Veräußerungsgewinne können für alle Länder berechnet werden, die FiFO oder LiFO als Kostenbasis-Methode verwenden. 

Berichte sind für TurboTax, TaxAct und Wolters Kluwer verfügbar.

Coinpanda unterstützt über den API-Import mehr als 7000 Kryptowährungen und eine große Anzahl von Börsen.

Funktionen

  • TurboTax, TaxAct, Wolters Kluwer
  • zeigt NFT-Bilder direkt in der Transaktionsübersicht an

  • es ist sehr schwierig, Transaktionen manuell abzustimmen
  • sehr einfache Funktion zum Sammeln von Steuerverlusten

Preisgestaltung

Pro Steuerjahr

  • Kostenlos – 25 Transaktionen
  • Hodler – $49 – bis zu 100 Transaktionen
  • Trader – $99 – bis zu 1.000 Transaktionen
  • Pro – $189 – bis zu 3.000 Transaktionen

Testversion

Kostenloser Plan mit bis zu 25 Transaktionen und Steuerbericht.

NFT & DeFi Unterstützung

Ja

Unterstützte Länder

Coinpanda unterstützt alle Länder, die FIFO- oder LIFO-Kostenbasis-Methoden zur Berechnung von Kapitalgewinnen verwenden. Benutzerdefinierte Steuerberichte und Formulare für bestimmte Länder wie die USA, Kanada, Deutschland und Norwegen.

CryptoTaxCalculator

CryptoTaxSoftware NFT Steuerrechner
CryptoTaxCalculator ermöglicht kostenlose generische Steuerberichte mit bis zu 3 API Anbindungen

CryptoTaxCalculator ist ein 2018 gegründetes Unternehmen aus Australien. 

Es bietet NFT- und DeFi-Unterstützung und eine großzügige kostenlose Version mit drei Kryptobörsen- oder Wallet-Integrationen und einem grundlegenden Steuerbericht für bis zu 100 Transaktionen. 

Der Zugang zu den verschiedenen Funktionen, wie z. B. erweiterte Berichte, steuerliche Verlustnutzung oder vorrangiger Support, hängt vom Abonnementmodell ab. Mehrere Börsen können über API-Schlüssel integriert werden, auch CSV-Uploads werden unterstützt.

CryptoTaxCalculator bietet generische Berichte mit vordefinierten länderspezifischen Steuereinstellungen für 22 Länder.

Funktionen

  • Großzügige kostenlose Version

  • Schwierige manuelle Bearbeitung von Transaktionen (insbesondere die Umwandlung von Einzahlungen/Abhebungen in Trades oder Überweisungen)
  • Schwache Token-Datenbank, d.h. Token, die unter den Top 200 auf Coinmarketcap gelistet sind, werden von der Software nicht erkannt
  • Überwältigende UI mit einer Vielzahl von Informationen

Preisgestaltung

  • Abonnement, jährliche Abrechnung
  • Hobbyist – 99€ – bis zu 1.000 Transaktionen
  • Investor – 249€ – bis zu 10.000 Transaktionen, Tax Loss Harvesting
  • Trader – 499€ – bis zu 100.000 Transaktionen, steuerliche Verlustnutzung

Testversion

Kostenlose Testversion mit bis zu 100 Transaktionen, 3 Integrationen und einem einfachen Steuerbericht.

NFT & DeFi Unterstützung

Ja

Unterstützte Länder

Generische Berichte mit vordefinierten länderspezifischen Steuereinstellungen für jedes der unterstützten Länder: Kanada, USA, Australien, Japan, Neuseeland, Singapur, Österreich, Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Südafrika

ZenLedger

ZenLedger NFT Steuerlösung
ZenLedger bietet NFT Steuerberichte für den US Markt

ZenLedger wurde 2017 gegründet und bietet volle NFT- und DeFi-Unterstützung. 

Die Abonnementpläne unterscheiden sich zwischen den Crypto Tax DIY Plans und den Tax Professional Prepared Plans. Während es sich bei ersteren um Pläne handelt, wie man sie von anderen Plattformen kennt, sind letztere eine kostspieligere Alternative, die dir den Ärger mit den Krypto-Steuern vollständig abnimmt.

ZenLedger hat einen starken Fokus auf die USA, weshalb länderspezifische vorausgefüllte Steuerformulare nur für die USA verfügbar sind, einschließlich einer Integration für TurboTax. 

Generische Berichte sind für jedes Land verfügbar, in dem entweder FiFO, LiFO oder HiFO verwendet wird. Ein Tool zum Sammeln von Steuerverlusten ist ebenfalls für jeden Plan verfügbar.

Funktionen

  • Kann m:n Trades in der Transaktionsübersicht anzeigen
  • TurboTax-Integration
  • Tax-Loss-Harvesting-Tool

  • Schwierige manuelle Bearbeitung von Transaktionen
  • Starker US-Fokus

Preisgestaltung

Pro Steuerjahr

  • Starter – $49 – bis zu 100 Transaktionen
  • Premium – $149 – 5.000 Transaktionen
  • Executive – $399 – bis zu 15.000 Transaktionen
  • Platin – $999 – unbegrenzte Transaktionen

Testversion

Kostenlose Testversion mit bis zu 25 Transaktionen und voller Berichtsfunktionalität.

NFT & DeFi Unterstützung

Ja, aber NFTs ohne Bild

Unterstützte Länder

Länderspezifische vorausgefüllte Steuerformulare nur für die USA.

Unterstützung für jedes Land, in dem entweder FiFo, LiFo oder HiFo verwendet wird.

TaxBit

TAXbit NFT Steuern
TAXbit ist eine kostenlose NFT Steuerlösung mit begrenzten Funktionen und ohne Support

TaxBit wurde 2018 gegründet, bietet grundlegende NFT- und DeFi-Unterstützung und hat einen starken Fokus auf die Vereinigten Staaten, kann aber von jedem genutzt werden, der einem ähnlichen Steuersystem unterliegt. 

Vor Kurzem hat das Unternehmen sein Geschäftsmodell geändert und bietet nun weniger Funktionen, ist aber 100% kostenlos und unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Transaktionen. 

TaxBit bietet vollständig unterstützte Integrationen für bestimmte Börsen, aber auch Self-Service-Integrationen für verschiedene Blockchains und Wallets ohne jegliche Unterstützung.

Funktionen

  • 100% kostenlos

  • Schlechte UX
  • Schwer, Transaktionen manuell zu bearbeiten
  • Grundsätzlich kein Support
  • Keine Funktion für steuerliche Verlustnutzung

Preisgestaltung

Kostenlos – Unbegrenzte Transaktionen

NFT & DeFi Unterstützung

Sehr einfache NFT- und DeFi-Unterstützung

NFTs werden ohne Bilder angezeigt

Unterstützte Länder

Schwerpunkt USA, weltweit verfügbar

TokenTax

TokenTax NFT Steuer Software
TokenTax bietet NFT-Steuersupport für Nordamerika

TokenTax wurde 2017 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, DeFi zugänglicher zu machen, indem es eine einfache und unkomplizierte Lösung für Krypto-Steuern in den USA, Großbritannien und Kanada anbietet. 

Die erste Version aus dem Jahr 2017 importierte Daten direkt von Coinbase, und der Basisplan unterstützt auch heute noch nur Coinbase- und Coinbase Pro-Konten. 

Die Krypto-Steuerlösung von TokenTax bietet eine sehr intuitive Benutzeroberfläche und eine Funktion zum Sammeln von Steuerverlusten (erfordert einen Premium-Plan oder besser). 

Die Steuerberichte unterstützen die FiFO-, HiFO- und LiFO-Methoden und bieten damit teilweise Unterstützung für Steuerrahmen außerhalb der USA, Großbritanniens oder Kanadas. 

Transaktionsdaten können über einen API-Schlüssel automatisch von zahlreichen Börsen importiert, manuell eingefügt oder per CSV-Datei hochgeladen werden.

Funktionen

  • Intuitive Schnittstelle
  • Funktion zum Sammeln von Steuerverlusten

  • Keine kostenlose Testversion
  • Der Basisplan unterstützt nur Coinbase und Coinbase Pro

Preisgestaltung

Pro Steuerjahr

  • Basic – $65 – bis zu 500 Transaktionen
  • Premium – $199 – bis zu 5.000 Transaktionen, steuerliche Verlustausgleichsfunktion
  • VIP – $3.499 – bis zu 30.000 CEX-Transaktionen, Funktion zum Ausgleich von Steuerverlusten

Testversion

Keine kostenlose Testversion

NFT & DeFi Unterstützung

Ja

Unterstützte Länder

US, UK, Kanada + allgemeine Berichte

Die richtige NFT-Steuersoftware für deine Bedürfnisse

Achte darauf, dass die von dir gewählte NFT-Steuersoftware NFTs auf der von dir genutzten Blockchain unterstützt.

Auch die Möglichkeit, deine NFT-Bilder direkt in der Transaktionsübersicht der Software zu sehen, ist eine nette Funktion.

Die wichtigste Funktion, auf die du achten solltest, ist jedoch die Unterstützung für deine lokalen Steuervorschriften.

Die meisten NFT-Steuertools bieten die Möglichkeit, die meisten Funktionen vor dem Kauf einer Lizenz kostenlos zu testen. Es empfiehlt sich, die Software ausgiebig zu testen, bevor du dich entscheidest.

NFT Steuern einfach mit Blockpit!

Erstelle jetzt deinen individuellen NFT Steuerreport. Unterstützt auch Staking, Mining, DeFi und vieles mehr!

Fazit

Beim Minten, Handeln, Verkaufen und Verschenken von NFTs und all den anderen spannenden Anwendungsfällen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass deine NFT-Aktivitäten zu einer Steuerpflicht geführt haben – ob du dir dessen bewusst bist oder nicht. 

Mit einer guten Steuersoftware für NFTs sparst du Zeit und Geld und kannst beruhigt eine Steuererklärung für deine NFT-Gewinne und -Verluste einreichen. 

Achte darauf, dass du eine Lösung wählst, die deine lokalen Steuervorschriften vollständig versteht und über die neuesten Entwicklungen und Änderungen auf dem Laufenden ist – wie Blockpit!

Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren, wie Blockpit jedes Jahr Zehntausenden von glücklichen Krypto-Enthusiasten bei der Abgabe ihrer Steuererklärungen hilft.

Krypto Steuern einfach mit Blockpit!

Deine Krypto Steuererklärung machst du schnell und unkompliziert mit dem Krypto Steuerrechner von Blockpit.

Twitter
Telegram
LinkedIn
Facebook

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Besteuerung von Security Token

Besteuerung von Security Token

Security Token unterliegen in der Regel der Besteuerung als Einkünfte aus Kapitalvermögen im Sinne des § 20 EStG und werden ähnlich wie Aktien behandelt. Damit

Umsatzsteuer auf Kryptowährungen

Bitcoin und die Umsatzsteuer

Bereits im Jahre 2015 wurde durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass virtuelle Währungen wie Bitcoin umsatzsteuerlich den gesetzlichen Zahlungsmitteln gleichgestellt sind und nicht der

Haftungsausschluss: Die in diesem Blog-Beitrag bereitgestellten Informationen dienen nur der allgemeinen Information. Die Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen vervollständigt und erheben weder Anspruch auf Richtigkeit noch auf Genauigkeit. Für detaillierte Informationen zu Krypto-Regulierungen empfehlen wir, einen zertifizierten Rechtsberater im jeweiligen Land zu kontaktieren. Sollten Fragen auftauchen, können Sie uns gerne über unsere Social-Media-Kanäle kontaktieren.

Das große Blockpit Oster-Gewinnspiel!
Der Osterhase und Blockpit verlosen exklusive Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro. Aber nur noch bis zum 19. April.